Swiss: Airbus A220 bleibt am Boden


Reisenews

15.10.2019Quelle: TCS Info feed


Heute musste ein Airbus A220 der Swiss in Paris eine Zwischenlandung einlegen. Die Maschine war auf dem Weg von London nach Genf, als technische Unregelmässigkeiten am Triebwerk auftraten.

Aktuell wird nach der Ursache des Problems gesucht. Das hat grosse Auswirkungen: Sämtliche Airbus A220 bleiben am Boden. Die Maschinen werden erst nach einer umfassenden und einwandfreien Inspektion wieder in den regulären Flugverkehr integriert. Aufgrund dieses Entscheides, mussten zahlreiche Flüge gestrichen werden.

Betroffene Fluggäste werden von der Swiss aktiv informiert und kostenlos umgebucht. Passagiere, welche ein Ticket für einen annullierten Flug besitzen, können ihre Tickets umbuchen oder erstatten lassen.

Kontrolle A220
Die zwischengelandete Maschine wird aktuell von Technikern des Motorenherstellers überprüft. Alle weiteren A220 Maschinen werden zurück in die Schweiz geflogen und anschliessend überprüft. Bei dem Zwischenfall handelt es sich nicht um ein einmaliges Ereignis. Bereits zu früheren Zeitpunkten, sind Probleme bei dem besagten Triebwerktypen aufgetreten.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.